Studie: Bessere frühkindliche Bildung lohnt sich

Veröffentlicht:

BERLIN (dpa). Mehr Investitionen in frühkindliche Bildung zahlen sich einer Studie zufolge für Staat, Gesellschaft und Unternehmen aus.

Es müssten mehr Kinderbetreuungsmöglichkeiten geschaffen werden, und dort sollte besser ausgebildetes Personal arbeiten, ergab die in Berlin vorgestellte Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Die Studie wurde im Auftrag der Wissensfabrik, eines Verbundes von 50 deutschen Unternehmen, erstellt. "Die Weichen für erfolgreiches lebenslanges Lernen werden früh gelegt", sagte Jürgen Hambrecht, der Vorstandsvorsitzende der BASF AG.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Frühjahrstagung des Hausärztinnen- und Hausärzteverbands

Herzinfarkt oder Panikattacke? Der Chatbot weiß Bescheid

Frühjahrstagung Hausärztinnen- und Hausärzteverband

Hausärztliche Versorgung als Kit für die Gesellschaft

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nach Aufruf der KV Hessen

Budget-Protest? Wesentliche Leistungen müssen erbracht werden!

Was wird aus den NVL?

ÄZQ wird aufgelöst – Verträge gekündigt

Erstmal ohne Kioske, PVZ, Studienplätze

Lauterbach speckt geplantes Versorgungsgesetz massiv ab

Lesetipps