Fundsache

Vegetarierin mit Faible für Wurst

Veröffentlicht: 15.10.2012, 11:29 Uhr

Der Verzehr von Wurst in großen Mengen soll wegen des oft hohen Fettgehalts gesundheitsgefährdend sein. Die Würste von Silvia Wald sind zwar völlig fettfrei, aber vom Verzehr sollte trotzdem abgesehen werden.

Denn die Künstlerin imitiert in ihrem Sortiment "Fleischig flauschig" Würste aller Art mit Nadel und Faden. Das nicht verzehrbare Angebot reicht von der Nackenrolle in Form einer Schinkenfleischwurst ("Deftige Entspannung!") über die Currywurst mit Pikser bis hin zum kleinen Ansteckwürstchen.

Silvia Wald selbst ist Vegetarierin. "Ich habe dadurch den nötigen Abstand, um die Sachen umzusetzen", sagte sie.

Auch in ihrem Geschäft hat die Berlinerin eine Fleischerei nachgeahmt - inklusive einer Wursttheke. Ein Folgeprojekt der Debütkollektion "Aufschnitt" ist bereits in Planung. Das Thema dann: Innereien. (dpa)

www.aufschnitt.net

Mehr zum Thema

Umfrage

5900 Beschäftigte mehr in den Gesundheitsämtern

Nahrungsergänzungsmittel

Ohne Sternchen keine Werbung mit Gesundheit

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Sollen allein Ärzte die Berater Sterbewilliger sein?

Sterbehilfe-Gesetz

Sollen allein Ärzte die Berater Sterbewilliger sein?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden