Gesellschaft

Vertrauen in Biometrie gestiegen

Veröffentlicht:

SULZBACH (dpa). Für den Schutz gegen Betrug und Identitätsdiebstahl vertrauen weltweit ein Drittel der Verbraucher biometrischen Verfahren wie Fingerabdruck-, Sprach- oder Iriserkennung.

Voraussetzung sei allerdings, daß die Überprüfung etwa von Banken, Behörden oder Regierungen eingesetzt oder gesteuert wird, berichtete der IT-Dienstleister Unisys.

Die Akzeptanz biometrischer Sicherheitsverfahren sei damit leicht gestiegen. Das Unternehmen hatte eine Studie bei dem US-Forschungsinstitut Ponemon Institute in Auftrag gegeben.

Mehr zum Thema

Gesundheitspreis

Corona-Regeln auf Platt: So mokt wi dat!

Paragraf 219a StGB

Abruptio: „Fake News erlaubt, Information verboten“

Grundgesetzänderung geplant

Kabinett billigt Gesetz zur Verankerung von Kinderrechten

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Erkennt in den neuen Beschlüssen von Bund und Ländern Ansätze für eine Langfriststrategie im Umgang mit dem Virus: BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt.

Lob für Bund-Länder-Beschlüsse

Reinhardt sieht Ansätze für eine langfristige Corona-Strategie

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn während der Pressekonferenz zum „Digitale-Versorgung-und-Pflege-Modernisierungs-Gesetz“.

Digitale-Versorgung-und-Pflege-Modernisierungs-Gesetz

Kabinett beschließt „Update für das Gesundheitswesen“