FUNDSACHE

WM im Büro statt Krankmeldungen

Veröffentlicht:

Großbritanniens Bosse wollen während der Fußball-WM ein Auge zudrücken, wenn Mitarbeiter die spannendsten Spiele auf ihrem Büro-PC verfolgen. Allerdings erwarteten die Chefs, daß diese Möglichkeit nicht überstrapaziert werde, hieß es am Freitag bei der BBC. Der Sender hatte zuvor angekündigt, sämtliche WM-Spiele live und kostenfrei auch online zu übertragen.

"In den Büros wird inzwischen sehr viel nebenbei online ferngesehen", sagte BBC-Sportchef Roger Mosey. "Wir wollen möglichst vielen Leuten die Chance geben, ihren Job zu erledigen und dennoch das Geschehen in Deutschland aktuell zu verfolgen."

Die Sprecherin des britischen Unternehmerverbandes CBI sagte: "Wir gehen davon aus, daß dies von den Mitarbeitern nicht mißbraucht wird." Es sei immer noch besser, wenn WM-Spiele online in einem PC-Fenster am Arbeitsplatz mitliefen, als wenn Angestellte sich wegen Fußballfieber krank meldeten und zu Hause blieben. (dpa)

Mehr zum Thema

Trotz steigender Infektionszahlen

NRW entschärft seine Corona-Regeln

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
3D-Darstellung von Neuronen mit Amyloid-Plaques. Nach wie vor stehen diese Plaques im Zentrum vieler Forschungsarbeiten zu neuen Alzheimertherapien.

© SciePro / stock.adobe.com

Internationaler Alzheimer-Kongress

Hoffnung auf neue Antikörper zur Alzheimer-Therapie