FUNDSACHE

Warum Spechte kein Kopfweh haben

Veröffentlicht: 09.10.2006, 08:00 Uhr

Für die Untersuchung der Schallgeschwindigkeit in Cheddar-Käse und die Erklärung, warum Spechte keine Kopfschmerzen bekommen, sind in Cambridge, USA, die Ig-Nobelpreise ("ignoble" gleich "unwürdig") vergeben worden.

Damit werden Forschungsarbeiten bedacht, "die nicht wiederholt werden können oder besser nicht wiederholt werden sollten".

In der Sparte Chemie bedachte die Jury spanische Forscher für die Erkenntnis, daß die Geschwindigkeit von Ultraschall in Cheddar-Käse von der Temperatur abhängt.

Den Friedens-Ig-Nobelpreis bekam der Waliser Howard Stapleton für ein Gerät, das störende hohe Töne aussendet, die nur Teenager hören können, nicht aber Erwachsene.

Spechte bewahrt eine ausgefeilte Schockdämpfung vor Kopfschmerzen; sie ist mit einem Reflex verbunden, der die Augen vor herumfliegenden Splittern schützt. Für ihre Erkenntnis erhielten kalifornische Forscher den Ig-Nobelpreis für Ornithologie. (dpa)

Mehr zum Thema

Statistik

Weniger vermeidbare Sterbefälle in Hamburg

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden