FUNDSACHE

Wer kräftig zupackt, hat mehr Sex

Veröffentlicht: 16.11.2007, 05:00 Uhr

Schon am Händedruck erkennt man, wer seinen Mann steht. Männer, die kräftig zupacken, sind sexuell aktiv und sprühen vor Dominanz und Durchsetzungsfähigkeit. Und nicht nur das - auch Gesundheit und genetische Qualität lassen sich daran ablesen, so eine Studie von Forschern der Universität Albany ("Science" online).

Denn im Vergleich zu Altersgenossen mit lascherem Händedruck hatten die zupackenden Probanden breitere Schultern und schmalere Hüften. Bei Frauen dagegen kann man vom Händedruck nicht auf Durchsetzungsfähigkeit und Sexualität schließen.

Die Studie ergänzt frühere Ergebnisse, wonach die Stärke des Händedrucks zu 65 Prozent genetisch bedingt ist. Die amerikanischen Wissenschaftler hatten bei 82 Männern und 61 Frauen Händedruck, Hüft-, Taillen- und Schulterumfang gemessen. Zudem stellten sie Fragen zu Persönlichkeit und Lebensstil, etwa zu Aggression und der Zahl sexueller Kontakte. (ddp)

Mehr zum Thema

Interview mit Angstforscher Borwin Bandelow

„Die Angst vor dem Coronavirus ist weit überzogen“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden