Fundsache

Wunsch nach iPad geht an die Nieren

Veröffentlicht:

Wenn das iPad zur Herzenssache wird, muss eine Niere notfalls dran glauben. Mit dieser klaren Priorität hat ein Teenager in China nach einem Bericht des "Daily Telegraph" auf eine Zeitungsanzeige reagiert, in der Bargeld für eine Nierenspende geboten wurde.

In einem Fernsehbericht von Shenzhen TV in der südchinesischen Provinz Guangdong erklärte der 17-Jährige: "Ich wollte mir das iPad 2 kaufen, hatte aber nicht das nötige Geld." Nach Verhandlungen mit dem Vermittler begab sich der Jugendliche in ein Krankenhaus in der Provinz Hunan, wo die Niere entnommen wurde - gegen 2000 US-Dollar (etwa 1370 Euro).

Nach der Rückkehr nach Hause versuchte er vergeblich, die Neuerwerbung vor seiner Mutter zu verbergen. Mutter und Sohn gingen zur Polizei, doch die zeigte sich hilflos. Die Mobiltelefone der Organvermittler waren längst abgeschaltet. (fst)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie stabilisieren wir unseren Patient Erde, Dr. Herrmann?

Corona-Pandemie

Ein Virus macht 2020 zum Jahr der Zahlen

Tagesaktuelle RKI-Zahlen

Das lokale Corona-Infektionsgeschehen im Vergleich

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
1,2 Prozent mehr Honorar aus ihrer vertragsärztlichen Tätigkeit erzielten niedergelassene Ärzte im Jahr 2018 im Vergleich zu 2017.

Honorare in 2018

Leichter Kaufkraftverlust bei Kassenärzten

Im März zählte die BKK 59 AU-Tage je 10000 Beschäftigten.

BKK-Gesundheitsreport 2020

Corona lässt den Krankenstand Achterbahn fahren