Gesellschaft

Zahl verunglückter Schüler in NRW ist stetig gesunken

Veröffentlicht: 15.01.2010, 18:00 Uhr

KÖLN (akr). In Nordrhein-Westfalen wird der Weg zur Schule für Kinder immer sicherer. Die Zahl der Schulwegsunfälle ist im bevölkerungsreichsten Bundesland innerhalb von sieben Jahren um ein Viertel gesunken. Das teilt die Techniker Krankenkasse unter Berufung auf die aktuelle Statistik der gesetzlichen Unfallversicherung mit. Von 1000 Jungen und Mädchen verunglückten im Jahr 2008 statistisch gesehen 6,8 auf dem Weg in die Schule, im Jahr 2001 waren es noch 8,5. Damit liegt das Land knapp unter dem Bundesdurchschnitt. Im Jahr 2008 mussten 26 000 Kinder nach einem Unfall auf dem Schulweg in ärztliche Behandlung.

Mehr zum Thema

Corona

Notbetten statt Song Contest

„Verbeugung vor all jenen, die uns jetzt den Arsch retten“

BAP huldigt Corona-Helden mit einem Lied

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden