„ÄrzteTag“-Podcast

Dürfen Ärzte eigentlich politisch weit rechts stehen, Dr. Josef Schuster?

„Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung“, so die berühmten Worte Richard von Weizsäckers zum heutigen Tag im Jahre 1945. Wie intensiv hat sich die Ärzteschaft überhaupt mit ihrer Rolle im Dritten Reich auseinandergesetzt? Ein Gespräch mit dem Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland.

Von Wolfgang van den Bergh Veröffentlicht: 07.05.2020, 16:30 Uhr
Dürfen Ärzte eigentlich politisch weit rechts stehen, Dr. Josef Schuster?

Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, beim Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019.

© Roland Weihrauch/picture alliance/dpa

Er ist Internist und Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland: Dr. Josef Schuster ist unser heutiger Gast im „ÄrzteTag“-Podcast. Zum Tag der Befreiung von der Nazidiktatur vor 75 Jahren erzählt er, warum seine Eltern nach dem Krieg zurück nach Deutschland gegangen sind, warum erst in diesem Jahrtausend die Verwicklung der Ärzte in Nazi-Machenschaften vermehrt aufgeklärt wird und warum ihm rechte Strömungen in der Ärzteschaft Sorgen machen. (Dauer: 19:07 Minuten)
Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

„Söders Corona-Testkonzept ist kein Konzept!“

„ÄrzteTag“-Podcast

Mit der Luftwaffe gegen das Coronavirus?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

EU-Resolution

Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden