„ÄrzteTag“-Podcast zum Weltfrauentag

Was wünschen sich junge Ärztinnen für ihre berufliche Zukunft?

Die große Mehrheit der Medizinstudenten in Deutschland ist weiblich – nicht aber in den Führungspositionen. Darüber, was junge Medizinerinnen wollen, gibt die berufspolitisch sehr engagierte Jana Pannenbäcker Auskunft.

Veröffentlicht:
Jana Pannenbäcker ist zur Weiterbildung derzeit in einer Allgemeinmedizin-Praxis.

Jana Pannenbäcker ist zur Weiterbildung derzeit in einer Allgemeinmedizin-Praxis.

© Porträt: Privat | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

Jana Pannenbäcker ist 32 Jahre alt, absolviert im fünften Jahr die Weiterbildung zur Allgemeinmedizinerin, seit zwei Jahren in einer Hausarztpraxis. Darüber hinaus engagiert sie sich in der Ärztekammer Westfalen-Lippe und ist Mitglied im Vorstand des Deutschen Ärztinnenbundes.

2019 war sie zum ersten Mal auf dem Deutschen Ärztetag und hat dort zwiespältige Erfahrungen gemacht. Einerseits wurden dort richtungsweisende Entscheidungen getroffen, was sie sehr spannend fand. Erstaunt war sie aber, wer die Entscheidungen trifft, mit denen junge Ärzte und Ärztinnen in Klinik und Praxis dann arbeiten müssen. (Dauer: 15:45 Minuten)

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Essen nach der Uhrzeit: Beim periodischen Fasten lassen sich offenbar bessere Diät-Ergebnisse erzielen.

© dusk / stock.adobe.com

Diät

Periodisches Fasten lässt wohl mehr Kilos purzeln

Eine Therapie mit kontinuierlichem Atemwegsüberdruck (CPAP) normalisiert häufig den nächtlichen Blutdruck und kann damit auch das Blutdruckmanagement erleichtern.

© Amy Walters / stock.adobe.com

Kollegenrat

Warum Ärzte Herzkranke auch nach dem Schlaf fragen sollten

Dr. Ralph von Kiedrowski ist mit seiner Praxis komplett digital aufgestellt. Aber einen TI-Anschluss lehnt er bisher ab.

© Porträt: BVDD | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

Dermatologe von Kiedrowski: Die dunkle und die helle Seite der Digitalisierung