NRW-Krankenhäuser

"100 Millionen Euro sind drin"

Veröffentlicht:

DÜSSELDORF. Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium ist optimistisch, dass das Land im kommenden Jahr 100 Millionen Euro für den Strukturfonds zur Neuordnung der Krankenhauslandschaft bereitstellen wird.

Das sagte die Staatssekretärin im Gesundheitsministerium Martina Hoffmann-Badache beim 12. Düsseldorfer Krankenhausrechtstag.

Der Mittelfluss von Seiten des Landes ist die Voraussetzung dafür, dass vom Bund weitere 100 Millionen Euro kommen.

Problemlos seien die Gespräche mit dem NRW-Finanzministerium angesichts der schwierigen Finanzsituation allerdings nicht, betonte Hoffmann-Badache.

"Uns stehen noch schwierige Verhandlungen bevor." (iss)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Computer-Darstellung eines Kolorektalkarzinoms. An den Folgen eines solchen Karzinoms sterben jedes Jahr in Deutschland etwa 25.000 Menschen.

Darmkrebsmonat März

Die Wucht der Vorsorge-Koloskopie