AGape

2000 Euro für innovative Altenhilfe-Ideen

Veröffentlicht: 05.08.2015, 16:01 Uhr

WIESBADEN. Der Förderverein AGape lobt auch in diesem Jahr seinen mit 2000 Euro dotierten Förderpreis aus. Wie Dr. Wolfgang Knauf, Vorstandsmitglied AGape und Chefarzt Geriatrie an der Asklepios Paulinen Klinik, erklärt, werden damit zum fünften Mal kreative Projekte in den Bereichen Altersmedizin und Altenhilfe ausgezeichnet.

Dieses Jahr können bis zum 15. Oktober kommunale Projekte eingereicht werden. Der 2005 gegründete gemeinnützige Verein AGape hat sich zur Aufgabe gemacht, die Altersmedizin in Wiesbaden und der Region zu fördern. (jk)

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.agape-foerderverein.de oder telefonisch unter (06 11 84) 72.814.

Mehr zum Thema

Forschungsministerin Karliczek

Deutschland soll Gesundheitsnation Nummer eins werden

Justiz

Gesundheit ist kein absolutes Grundrecht

COVID-19-Diagnostik

Laborverband ALM sieht Pooling-Tests kritisch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

Nikotinabusus

Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

ICD-10-Codes

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

Jens Spahn lockert Vorschriften für Corona-Tests

Verordnung auf dem Weg

Jens Spahn lockert Vorschriften für Corona-Tests

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden