Pflege

2,5 Prozent Plus für Pflegekräfte in Cottbusser Klinik

COTTBUS (ami). Die Tarifverhandlungen für die Pflegekräfte des Carl-Thiem-Klinikums (CTK) in Cottbus sind abgeschlossen.

Veröffentlicht: 13.07.2011, 12:47 Uhr

Am größten Krankenhaus Brandenburgs erhalten die knapp 2000 Beschäftigten im nicht-ärztlichen Dienst ab Juli 2,5 Prozent mehr Gehalt. Weitere Lohnerhöhungen folgen im Juni 2012 und 2013 um jeweils 1,8 Prozent.

Zudem wird der Nachtarbeitszuschlag auf 15 Prozent erhöht und der Samstagszuschlag weiterentwickelt. Für Bereitschaftsdienste in den Nachtstunden wird es zusätzliche freie Tage geben. Der Tarifvertrag läuft bis Ende 2013.

Gewerkschaft spricht von tarifpolitischer Bedeutung

Verdi-Verhandlungsführerin Meike Jäger sagte, es sei "nicht ganz" gelungen, den Abstand zum TVöD aufzuheben und den Anschluss an die bundesweite Tarifentwicklung der Branche zu erreichen.

Als Erfolg wertete sie, dass das CTK wieder Anschluss an die Tarifentwicklung der Krankenhäuser in Brandenburg finde.

Weil das Klinikum mit rund 2300 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in der Region ist, misst die Gewerkschaft dem Tarifabschluss auch eine große tarifpolitische und regionale Bedeutung zu.

Mehr zum Thema

Coronavirus-Pandemie

Pflegebonus in Bayern beschlossene Sache

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden