Gewerbeaufsicht

350.000 Verstöße gegen Schutzregeln

Veröffentlicht: 18.12.2017, 16:34 Uhr

BERLIN. Die Gewerbeaufsichtsämter haben im vergangenen Jahr nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung deutlich mehr Firmen wegen Verstößen gegen Schutzvorschriften bestraft. Einem Bericht der Bundesregierung zufolge seien 2471 Bußgeldbescheide verhängt worden – 16,3 Prozent mehr als 2015. In 1188 Fällen seien Verwarnungen ausgesprochen (plus 9,9 Prozent) und in 9688 Fällen Änderungen angeordnet (plus 9,5 Prozent) worden.

Die Zahl der Strafanzeigen (245) und der Beanstandungen (400.192) sei aber jeweils um 2,4 Prozent zurückgegangen. In mehr als 350.000 Fällen sei es um Verstöße gegen Unfallverhütungs- und Gesundheitsschutz-Vorschriften gegangen, in 31.687 Fällen um Verstöße gegen den sozialen Arbeitsschutz und in 11.562 Fällen um Verstöße gegen Regeln des Verbraucherschutzes. (dpa)

Mehr zum Thema

Haushalt 2021

24 Milliarden Euro für 2021 in Spahns Haushalt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Entwickeln Kaffeetrinker seltener aggressive Tumoren oder hat Kaffee einen direkten Einfluss auf bestehende Tumoren?

Kaffeesatzleserei?

Darmkrebskranke, die viel Kaffee trinken, leben länger

Mehr Geld fürs Gesundheitswesen: Spahns Budget wird für 2021 aufgestockt.

Haushalt 2021

24 Milliarden Euro für 2021 in Spahns Haushalt