Krankenkassen

60 Millionen Euro Plus in 2008 für AOK im Norden

Veröffentlicht:

KIEL (di). Die AOK Schleswig-Holstein hat das Geschäftsjahr 2008 mit einem Plus von 60 Millionen Euro abgeschlossen. AOK-Chef Dr. Dieter Paffrath führt das positive Ergebnis im dritten Jahr hintereinander auf "konsequentes Kostenmanagement" zurück. Als Beispiel nannte er den Rückgang der Verwaltungskosten auf 5,17 Prozent am Gesamthaushalt.

Damit konnten binnen zwei Jahren 5,3 Millionen Euro eingespart werden. Das Haushaltsvolumen betrug insgesamt 1,8 Milliarden Euro. Die Gesamtausgaben für die medizinische Versorgung beliefen sich auf 1,65 Milliarden Euro. Der größte Kostenblock, die Ausgaben für die stationäre Versorgung, wuchs um 5,1 Prozent je Versichertem. Auch das erste Quartal 2009 schloss die Kasse mit einem Gewinn (3,7 Millionen Euro) ab. Die AOK im Norden garantiert, dass sie bis Jahresende keinen Zusatzbeitrag erheben wird.

Mehr zum Thema

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit

Ambulantisierung der Medizin

Barmer will mehr Vertragsarzt und weniger Krankenhaus

Das könnte Sie auch interessieren
Digitalisierung? „Muss für Ärzte einen Mehrwert bieten!“

© [M] Scherer: Tabea Marten | Spöhrer: privat

„EvidenzUpdate“-Podcast

Digitalisierung? „Muss für Ärzte einen Mehrwert bieten!“

Digitalisierung und Datenschutz pandemiekonform: SVR-Vorsitzender Professor Ferdinand Gerlach (li.) am 24. März in Berlin bei der Vorstellung des Ratsgutachtens und der Bundesdatenschutzbeauftragte Professor Ulrich Kelber (re.) einen Tag später bei der Vorlage seines Tätigkeitsberichts.

© [M] Gerlach: Wolfgang Kumm / dpa | Kelber: Bernd von Jutrczenka / dpa

„ÄrzteTag“-Podcast

„Wir verlangen Digitalisierung mit Gehirnschmalz!“ (Streitgespräch Teil 1)

Thorsten Kaatze, kaufmännischer Direktor am Uniklinikum Essen

© UK Essen

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein „Kochrezept“ für die Digitalisierung einer Uniklinik

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit