Berufspolitik

AWO: Keine neuen Lasten für die Bürger!

Veröffentlicht:

BERLIN (eb). Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat die Bundesregierung aufgefordert, den Bürgern bei ihrer Klausurtagung nicht noch weitere Lasten aufzubürden. Das gelte etwa für eine generelle Erhöhung der Mehrwertsteuer, weitere Belastungen der gesetzlich Krankenversicherten oder für Kürzungen bei Arbeitslosen. AWO-Chef Stadler: "Eines muss klar sein: Gerade die Verantwortlichen der Finanzkrise müssen einen entscheidenden Beitrag zur Krisenbewältigung leisten. Es muss Schluss damit sein, einseitig den Sozialstaat in Frage zu stellen."

Berichte zum Thema: Streit um Gesundheitspolitik: Rösler muss nachsitzen GKV-Finanzen: Rösler will neues Reformkonzept vorlegen Bundeskanzlerin Merkel widerspricht Horst Seehofer

Die Reaktionen: Bündnis 90 / Die Grünen: "Rösler zurück auf Los!" Linkspartei: Rösler gescheitert und verheizt Ersatzkassen: Nullrunde für Ärzte und Kliniken AWO: Keine neuen Lasten für die Bürger!

Der Kommentar: Knapp vor dem Abgrund

Mehr zum Thema

GBA

Zweitmeinungs-Beschluss zum diabetischen Fuß vertagt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen