AWO: Keine neuen Lasten für die Bürger!

Veröffentlicht:

BERLIN (eb). Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat die Bundesregierung aufgefordert, den Bürgern bei ihrer Klausurtagung nicht noch weitere Lasten aufzubürden. Das gelte etwa für eine generelle Erhöhung der Mehrwertsteuer, weitere Belastungen der gesetzlich Krankenversicherten oder für Kürzungen bei Arbeitslosen. AWO-Chef Stadler: "Eines muss klar sein: Gerade die Verantwortlichen der Finanzkrise müssen einen entscheidenden Beitrag zur Krisenbewältigung leisten. Es muss Schluss damit sein, einseitig den Sozialstaat in Frage zu stellen."

Berichte zum Thema: Streit um Gesundheitspolitik: Rösler muss nachsitzen GKV-Finanzen: Rösler will neues Reformkonzept vorlegen Bundeskanzlerin Merkel widerspricht Horst Seehofer

Die Reaktionen: Bündnis 90 / Die Grünen: "Rösler zurück auf Los!" Linkspartei: Rösler gescheitert und verheizt Ersatzkassen: Nullrunde für Ärzte und Kliniken AWO: Keine neuen Lasten für die Bürger!

Der Kommentar: Knapp vor dem Abgrund

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Kritik an „Suizidtourismus“ in den USA

Mehrere US-Bundesstaaten wollen Beihilfe zum Suizid erlauben

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Kommunikation und Datenschutz

Neue Perspektiven für IT in der Praxis

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“