Berufspolitik

"Ärmere Kinder sind weniger gesund"

BERLIN (sun). Ärmere Kinder haben schlechtere Chancen auf ein gesundes Leben. Diese aus vielen Studien bekannte Erkenntnis bestätigt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion.

Veröffentlicht: 19.01.2011, 19:41 Uhr

Demnach sei die Chance eines Kindes aus sozial schwachen Verhältnissen, gesund aufzuwachsen um die Hälfte geringer als die eines Kindes aus gut situiertem Familienhintergrund.

Sozial schwache Familien lebten häufig in benachteiligten Wohnquartieren. Viel Verkehr und fehlende Freizeit- und Sportangebote beeinträchtigten den physischen und psychischen Gesundheitszustand.

Mehr zum Thema

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden