Ärztetag sieht befristete Arbeitsverträge skeptisch

Veröffentlicht:

FÜRTH (sto). Gegen die Kurzzeitbefristung von Arztverträgen in Universitätskliniken hat sich der Bayerische Ärztetag in Fürth ausgesprochen. Systematische Kurzzeitbefristungen seien kein rationales Instrument zur Steuerung der Qualifikation der Ärzte und widersprächen auch dem Kollegialitätsgebot, stellten die Delegierten in einer Entschließung fest. In Zeiten des Ärztemangels und der Feminisierung der Medizin müssten auch Universitätskliniken dem ärztlichen Nachwuchs ein gewisses Maß an Sicherheit geben, um als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben, so der Ärztetag.

Mehr zum Thema

Vertreterversammlung

Satzungsänderung: KVWL kann vorerst mit zweiköpfigem Vorstand weitermachen

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps