Fehlernährung

Ärzteverbände fordern strikte Maßnahmen

Veröffentlicht: 25.01.2018, 08:22 Uhr

BERLIN. Vier Maßnahmen gegen Fehlernährung fordern mehr als ein Dutzend Ärzteverbände und Fachgesellschaften von der künftigen Bundesregierung. Dazu zählen: eine verständliche Lebensmittelkennzeichnung in Form einer Nährwert-Ampel, verbindliche Standards für die Schul- und Kitaverpflegung, Beschränkungen der an Kinder gerichteten Lebensmittelwerbung sowie steuerliche Anreize für die Industrie, damit diese gesündere Rezepturen entwickelt. Laut Robert Koch-Institut gelten 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen bis 17 Jahre als übergewichtig oder adipös. (eb)

Ärzte und Fachpersonal können sich dem Appell anschließen:

www.aerzte-gegen-fehlernaehrung.de

Mehr zum Thema

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

„Aktionstag gegen den Schmerz“

Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

GKV-Spitzenverband warnt

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden