Berufspolitik

Ärzteverbände mischen im Wahlkampf mit

BERLIN (HL). Die Allianz deutscher Ärzteverbände will sich aktiv in die bevorstehenden Wahlkämpfe einmischen und die Bürger über die "Folgen der bisherigen zentralistischen Rationierungspolitik aufklären und verantwortliche Politiker damit konfrontieren".

Veröffentlicht:

In der Gesundheitspolitik müsse nun ein Richtungswechsel stattfinden, fordert die Allianz. Ihr gehören der Internistenverband, der Bundesverband der Ärztegenossenschaften, die Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände, der Hartmannbund, Medi und der NAV an.

Als Richtungswechsel definieren die Verbände, dass Grundsatzfragen wie die nachhaltige Finanzierung des Gesundheitswesens und die Sicherung des medizinischen Fortschritts beantwortet werden. Für Patienten müsse das Recht auf eine individuelle, am medizinischen Fortschritt orientierte Behandlung und Betreuung gesichert werden.

Im einzelnen setzen sich die Verbände dafür ein, dass die wohnortnahe ambulante Behandlung mit freier Arztwahl erhalten bleibt. Notwendig sei eine bedarfsgerechte, regionalisierte Struktur der Versorgung. Zum Schutz des individuellen Arzt-Patienten-Verhältnisses müsse die Freiberuflichkeit der Ärzte erhalten bleiben. Statt staatlich initiierten Preisdumpings sei eine angemessene Honorierung notwendig. Die Honorarabrechnung müsse transparent gemacht werden, darum sei Kostenerstattung notwendig.

Mehr zum Thema

Corona-Politik in Brandenburg

Landrat rebelliert gegen Corona-Anzeigen

Corona-Diagnostik

Labore fordern PCR-Priorisierung

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Orphan Drugs treiben die Preisentwicklung von Arzneimittel voran – sie bilden das Schwerpunktthema des DAK-Reports.

© Sven Bähren / Stock.Adobe.com

Update

DAK-Report

AMNOG-Report: Umgang mit Orphan Drugs in der Diskussion

Die Labore laufen allmählich über: Omikron lässt die PCR-Nachfrage rasant steigen.

© BDL

Corona-Diagnostik

Labore fordern PCR-Priorisierung