Tagung des WHO-Regionalkomitees

Allgemeinmediziner wird WHO-Regionaldirektor

Veröffentlicht:

KOPENHAGEN. Dr. Hans Kluge aus Belgien ist bei der 69. Tagung des WHO-Regionalkomitees zum neuen Regionaldirektor Europa gewählt worden.

Der Allgemeinmediziner folgt auf Dr. Zsuzsanna Jakab aus Ungarn, die zum Abschied über Erfolge ihrer zehnjährigen Amtszeit berichtete.

So wurden Mütter- und Kindersterblichkeit bei Geburt reduziert, ebenso die Sterberaten an nicht-übertragbaren Krankheiten sowie die TB-Inzidenz.

An der Tagung nehmen Gesundheitsminister und andere Vertreter der 53 Mitgliedsstaaten sowie der Partnerorganisationen teil. Zentrale Themen sind: Fortschritte des Plans „Gesundheit 2020“ seit 2012, Führungskompetenz in der öffentlichen Gesundheit und gesundheitliche Chancengleichheit. (eis)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Kritik an „Suizidtourismus“ in den USA

Mehrere US-Bundesstaaten wollen Beihilfe zum Suizid erlauben

„Mehr Ernsthaftigkeit“ nötig

Drogenbeauftragter für härteren Kurs gegen das Rauchen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“