AOK NordWest

Ausgaben für Versorgung gestiegen

Veröffentlicht: 09.09.2013, 14:08 Uhr

KÖLN. Die AOK NordWest hat im vergangenen Jahr pro Versichertem im Durchschnitt 2619,54 Euro für die Versorgung ausgegeben. Das waren rund drei Prozent mehr als 2011.

Von den gesamten Leistungsausgaben in Höhe von 7,6 Milliarden Euro entfielen 2,9 Milliarden Euro auf den Krankenhausbereich, 1,2 Milliarden Euro auf Arzneimittel und 1,1 Milliarden Euro auf die ärztliche Behandlung. Die Krankenkasse verzeichnete 2012 einen Anstieg der Einnahmen von 7,4 auf 7,7 Milliarden Euro.

Die Zahl der Mitglieder legte im vergangenen Jahr um 60.000 auf 1,95 Millionen zu. Die AOK NordWest beendete das Geschäftsjahr 2012 schließlich mit einem Überschuss von 106,2 Millionen Euro. Sie will nach eigenen Angaben bis mindestens Ende 2014 auf einen Zusatzbeitrag verzichten. (iss)

Mehr zum Thema

Versicherungen

Wie gut ist das Case-Management in der PKV?

Selektivverträge

Krankenkassen dürfen neue Partner ins Boot holen

Bundesamt für soziale Sicherung

Behörde sieht Streit über Honorarverträge positiv

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neuer Subtyp der Herzschwäche?

HFrecEF

Neuer Subtyp der Herzschwäche?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden