Berufspolitik

Auszeichnung für Redakteurin der "Ärzte Zeitung"

Veröffentlicht: 10.06.2010, 20:20 Uhr

Rebecca Beerheide, Redakteurin der "Ärzte Zeitung" im Ressort Gesundheitspolitik, ist für ein "herausragendes Recherche-Konzept" mit dem Recherche-Stipendium des Deutschen Instituts für Menschenrechte ausgezeichnet worden. Die sechsköpfige Jury, der unter anderem Redakteure der "Süddeutschen Zeitung", des Deutschlandradios oder von Spiegel Online angehören, sprach der 28-Jährigen einen von drei Preisen in der Kategorie Print zu.

Rebecca Beerheide hat sich in ihrem Konzept mit Problemen von Behinderten beim freien Zugang zur Gesundheitsversorgung beschäftigt. Die Auszeichnung ist mit 1500 Euro dotiert. Beerheide gehört der Redaktion seit Oktober 2008 an. Sie hat in Leipzig Journalistik mit Schwerpunkt Politikwissenschaft studiert. (eb)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden