Baden-Württemberg

BKK-Hausarztvertrag mit neuen Versorgungsmodulen

Veröffentlicht:

STUTTGART. Betriebskrankenkassen, Hausärzteverband und Medi Baden-Württemberg haben den Hausarztvertrag modernisiert. Der Vertrag "BKK. Mein Hausarzt" sei um Versorgungsmodule ergänzt worden, und zwar für Patienten mit höhergradiger Herzinsuffizienz und für Diabetes Typ 2 mit Komplikationen sowie für adipöse Patienten mit einem BMI über 30. Die engere Betreuung beziehe die Patienten aktiv in die Behandlung mit ein. Beim Angebot "VERAH TopVersorgt" würden Präventionsangebote vermittelt und mit den Patienten regelmäßig die Medikation besprochen. Gesondert vergütet wird ab 1. Juli die Palliativversorgung. Hier erhält der Hausarzt für maximal fünf Quartale einen Zuschlag von jeweils 120 Euro. (eb)

Mehr zum Thema

Kommentar zur Krebsfrüherkennung

Boni auch für Vorsorge-Muffel

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen