Berufspolitik

Bätzing kritisiert Alkohol-Werbeindustrie

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (bee). In einem Interview mit dem Branchenfachblatt "Werben und Verkaufen" fordert die Drogenbeauftragte Sabine Bätzing (SPD) eine weitere Regulierung der Alkoholwerbung. Als Vorbild sieht sie hier eine Ko-Regulierung bei der Werbung für Medikamente.

Außerdem kritisiert sie, dass die Selbstkontrolle des Werberates nicht funktioniere. Die Alkohol-Industrie bezweifelt eine Studie der DAK, in der der Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und Werbung für alkoholische Getränke festgestellt wurde (wir berichteten). Bätzing verteidigt die Ergebnisse der Studie.

Mehr zum Thema

Digitale Kommunikation

Zweiter KIM-Dienst „ab sofort“ bestellbar

Koalitionplan

Kinderrechte sollen im Grundgesetz Platz finden

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug