Marburger Bund

Bayerns MB-Boss Botzlar will auch an die Spitze

Veröffentlicht: 25.09.2019, 05:00 Uhr

MÜNCHEN. Neben der hessischen Landesvorsitzenden Dr. Susanne Johna strebt auch Bayerns Landeschef Dr. Andreas Botzlar die Nachfolge von Rudolf Henke als Vorsitzender des Marburger Bunds an. Seit 2007 ist der 51 Jahre alte Chirurg 2. Vorsitzender der Ärzte-Gewerkschaft. Seit 2011 arbeitet er als Oberarzt an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Murnau.

Den angestellten und beamteten Ärzten wolle er weiterhin Gehör in Politik und Öffentlichkeit verschaffen sowie richtungsweisende Ideen und Konzepte für die Gesundheitspolitik entwickeln, begründete Botzlar seine Kandidatur für die Wahl Anfang November in Berlin. Den von ihm maßgeblich geprägten Weg in der Tarifpolitik werde er weiterverfolgen. (bar)

Mehr zum Thema

Bundesversicherungsamt

Kassenaufsicht legt Honorarvertrag lahm

Termin 11. Dezember

Facharzt-EBM trotz KBV-Veto?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Tipps für die Abrechnung

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Vom Kälberpankreas-Extrakt zum „smarten“ Hormon

Die Geschichte des Insulins

Vom Kälberpankreas-Extrakt zum „smarten“ Hormon

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden