Allgemeinmedizin

Berufung für Augsburger Lehrstuhl läuft

Veröffentlicht: 12.07.2019, 16:35 Uhr

AUGSBURG/MÜNCHEN. Wenn im Herbst 2019 die neue Medizinische Fakultät der Universität Augsburg den Lehrbetrieb aufnimmt, startet auch das Berufungsverfahren für den Lehrstuhl für Allgemeinmedizin. Das hat die Gründungsdekanin Martina Kadmon auf dem Tag der Allgemeinmedizin in Augsburg bekräftigt, wie der Bayerische Hausärzteverband jetzt mitteilte.

„Der Lehrstuhl für Allgemeinmedizin ist ein starkes und wichtiges Signal“, so Markus Beier, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes. Um den drohenden Hausarztmangel abzuwenden und die flächendeckende Versorgung in Stadt und Land zu sichern, müssten angehende Ärzte bereits im Studium die Möglichkeit haben, Erfahrungen in der Allgemeinmedizin zu sammeln, sagt Beier. Dafür seien eigene Lehrstühle eine Voraussetzung. Der Verband geht davon aus, dass der Lehrstuhl für Allgemeinmedizin in Augsburg im Sommer 2020 besetzt wird und spätestens ab dem Wintersemester 2020/21 den Lehrbetrieb aufnimmt. Mittlerweile gebe es an fast allen medizinischen Fakultäten in Bayern eigene Lehrstühle für Allgemeinmedizin. Einzige Ausnahme sei die Uni Regensburg. (sct)

Mehr zum Thema

Vier Millionen Meldungen

Klinische Krebsregister: Es läuft!

Virtuelle Realität

Plädoyer für VR-Therapie auf Kasse

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Darum ist networking für junge Ärzte wichtig

„Ärztetag“-Podcast vom DKK

Darum ist networking für junge Ärzte wichtig

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Schlafmediziner

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden