Stiftung Münch

Bewerbungsfrist für Think Camp läuft

Veröffentlicht:

MÜNCHEN. Das kürzlich an dieser Stelle vorgestellte "Think Camp", für das Nachwuchswissenschaftler und Führungskräfte sich aktuell bewerben können, wird von der Stiftung Münch veranstaltet – und nicht, wie fälschlicherweise berichtet, von der Pflegestiftung Münch.

Das Camp findet vom 20. bis 22. Januar 2017 in Frankfurt statt. Bewerben können sich Studierende ab dem fünften Semester, Doktoranden und Postdoktoranden sowie junge Berufstätige. Die Bewerber sollten sich durch überdurchschnittliches Engagement und Leistungen auszeichnen.

Die Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Motivationsschreiben) müssen bis zum 20. Dezember per E-Mail eingehen. Die Teilnahme ist kostenfrei, ein Reisekostenzuschuss ist nicht vorgesehen.

Die Stiftung Münch wurde 2014 von Eugen Münch ins Leben gerufen. Das Stiftungsziel ist es, trotz einer alternden Gesellschaft weiterhin allen Menschen den Zugang zu nicht rationierter Medizin zu ermöglichen. Als Grundlage dient das von Eugen Münch entwickelte Konzept der Netzwerkmedizin.

Die Stiftung unterstützt Wissenschaft, Forschung und praxisnahe Arbeiten in der Gesundheitswirtschaft und fördert den nationalen und internationalen Austausch. (aze)

Weitere Informationen unter www.stiftung-muench.org

Mehr zum Thema

Psychische Erkrankungen

Mobbing bedingt keine Berufskrankheit

Lücken in der Schmerzversorgung

Wer versorgt morgen die Schmerzkranken?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Welches ist der richtige ICD-10-Kode für den Patienten? Die Praxissoftware passt beim Verschlüsseln jetzt noch mehr auf.  Till Schlünz

© Till Schlünz

Abrechnung

„Neue Kodierhilfen? Die Umsetzung ist furchtbar“

Mit ab Sperrzäunen, Räumpanzern und Wasser werfen wird das Reichstagsgebäude zu Beginn der Orientierungsdebatte zu einer Corona-Impfpflicht im Bundestag gesichert.

© Kay Nietfeld/dpa

Debatte über Impfpflicht

Bundestag sucht nach gangbarem Weg aus der Corona-Pandemie

Zusammenhang von Depression und Demenz

© Rido / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodell)

Daten aus Hausarztpraxen

Die Risikofaktoren für Demenz