Hessen

Blutdruckmesser so häufig wie Mikrowelle im Haus

Veröffentlicht: 21.01.2020, 14:34 Uhr

Bad Homburg. In Hessens Haushalten stehen laut einer repräsentativen AOK-Befragung mindestens so viele Blutdruckmessgeräte wie Mikrowellen. 68 Prozent verfügen demnach über ein solches Medizinprodukt, bei Menschen älter als 60 Jahre sogar 85 Prozent. 26 Prozent messen den eigenen Blutdruck mehrmals monatlich, in der Gruppe der Ü-60er sind es 42 Prozent.

Altersübergreifend hätten rund 20 Prozent ihrer Versicherten die gesicherte Diagnose Hypertonie, meldet die AOK Hessen. 83 Prozent attestieren sich der Umfrage zufolge selbst eine sehr gute oder gute Gesundheitskompetenz. (bar)

Mehr zum Thema

Deutscher Krebskongress

Schnelle Hilfe, wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt

Virtuelle Realität

Plädoyer für VR-Therapie auf Kasse

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Schlafmediziner

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Wie Spahn den „ePA-Hackern“ vor den Kopf gestoßen hat

„Ärztetag“-Podcast

Wie Spahn den „ePA-Hackern“ vor den Kopf gestoßen hat

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden