Berufspolitik

Blutspendedienst in Bayern vom TÜV Süd ausgezeichnet

MÜNCHEN (sto). Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes ist die bundesweit erste Einrichtung dieser Art, die vom TÜV Süd für die Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems ausgezeichnet wurde.

Veröffentlicht:

Das Streben nach einer weiteren Verbesserung der hohen Qualität sei für die Mitarbeiter eine besondere Herausforderung gewesen, betonte der Ärztliche Direktor und Vorsitzender der Geschäftsführung des BRK-Blutspendedienstes Dr. Franz Weinauer in München.

In den vergangenen zwölf Monaten stellten sich die Mitarbeiter der insgesamt elf Einrichtungen des Blutspendedienstes in den medizinischen und administrativen Bereichen einer umfangreichen Prüfung. Dazu gehörte auch, dass die Arbeitsprozesse fortlaufend untersucht und dokumentiert wurden.

Mit der Einführung eines Qualitätsmanagementsystems sei ein Prozess angestoßen worden, bei dem Abläufe und Routinevorgänge immer wieder auf Verbesserungsmöglichkeiten überprüft werden sollen, betonte die Präsidentin des BRK Christa Prinzessin von Thurn und Taxis. Damit sei der BRK-Blutspendedienst Vorreiter.

Lob kam auch von Birgit Klusmeier, der Vertreterin des TÜV Süd. Sie habe gesehen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den verschiedenen Einrichtungen ihre Aufgabe "mit Leidenschaft erfüllen und dabei trotz aller Kreativität sehr systematisch vorgehen", erklärte sie bei der Übergabe der Zertifikate.

Mehr zum Thema

Corona-Folgen

KV Berlin sucht nach neuem HVM-Modell

Tagesaktuelle RKI-Zahlen

Das lokale Corona-Infektionsgeschehen im Vergleich

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Vor der Arzneigabe alle möglichen Risiken abgewägt? Bereits Medizinstudenten sollen sich künftig „relevantes pharmakotherapeutisches Wissen zu häufig verordneten und/oder besonders risikoreichen Arzneimitteln“ aneignen.

Neue Lehrkonzepte

Das ist Spahns neuer Plan für mehr Arzneisicherheit