Mehr Pfleger, weniger Bürokratie?

Bundesregierung stellt Pflegebericht vor

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Regierung hat heute in Berlin den sechsten Pflegebericht präsentiert. Der Bericht soll zeigen, wie sich die Pflegeversicherung in den Jahren 2011 bis 2015 entwickelt hat.

Eckpunkte des Pflegeberichts sind beispielsweise, dass die Leistungsausgaben zwischen 2011 und 2015 gestiegen sind – von rund 21 auf fast 27 Milliarden Euro (+27 Prozent).

Weiterhin habe sich die Zahl der Mitarbeiter in der Altenpflege um 40 Prozent zwischen 2003 und 2013 erhöht: von rund 700 000 auf circa 1 Million. Auch der Bürokratieabbau komme voran.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe sagt, der Bericht zeige den Erfolg der beschlossenen Reformen. Die Änderungen der letzten Zeit kämen bei den Bedürftigen an, glaubt der Minister. (ajo)

Mehr später auf aerztezeitung.de oder ab 18 Uhr in unserer App.

Mehr zum Thema

„Schnellster Weg aus der Pandemie“

Lauterbach: Allgemeine Impfpflicht ist moralisch vertretbar

Schlaganfall und Demenz

Medizinpreis Hufeland für bayrisches Präventionsnetz

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Menschen demonstrieren im September 2021 vor dem Bundesrat für die Abschaffung des Paragrafen 219a. Der Bundesrat lehnt einen Antrag von fünf Ländern aber ab.

© Wolfgang Kumm/dpa

Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche

Abschaffung von §219a StGB: Justizminister legt Entwurf vor