Pflege

Carstensen wirbt für Anerkennung der Pflegearbeit

RIESEBY(di). Die Landesregierung Schleswig-Holstein hält mehr Anerkennung für die Leistung Pflegender für notwendig. Außerdem setzt der Norden auf ein ausgewogenes Verhältnis verschiedener Pflegeformen.

Veröffentlicht: 05.06.2009, 05:00 Uhr

"Pflege ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und wird immer wichtiger. An der Qualität der Pflege erkennt man die Qualität des Gemeinwesens", sagte Ministerpräsident Peter Harry Carstensen nach dem Besuch eines Pflegeheims in Rieseby.

Der CDU-Politiker machte deutlich, dass öffentliche Anerkennung für Pflegearbeit notwendig ist - dies gelte auch für die Leistungen betreuender Angehöriger, die "häufig extremen psychischen und physischen Belastungen unterliegen". Schleswig-Holstein erwartet bis 2050 eine Verdoppelung der derzeit 40 000 Demenzerkrankten und einen zunehmenden Bedarf an Fachkräften. Jedoch könne nicht jeder Pflegebedürftige von ausgebildeten Fachkräften betreut werden.

Mehr zum Thema

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden