DGIIN mit neuem Vorstand

KÖLN (eb). Die internistischen Intensivmediziner haben einen neuen Vorstand.

Veröffentlicht:

Auf ihrer Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) in Köln haben sie den Braunschweiger Nephrologen Professor Horst Kierdorf zum Präsidenten gewählt.

Er folgt auf Professor Michael Buerke. Zum "President Elect" wurde Privatdozent Stefan Kluge aus Hamburg bestimmt - er wird 2014 das Amt von Kierdorf übernehmen.

Kierdorf will sich während seiner Amtszeit für Vernetzung einsetzen, teilte die Gesellschaft mit. "Schließlich ist kaum eine andere medizinische Disziplin so vom technischen und pharmazeutischen Fortschritt geprägt wie die Intensiv- und Notfallmedizin", sagte er laut Mitteilung.

Kierdorf beklagte, dass das Fach immer noch "zu stark als seelenlose Apparatemedizin" wahrgenommen werde. Dieses Bild will er mit verstärkter Öffentlichkeitsarbeit wieder etwas gerade rücken.

Mehr zum Thema

Finanzkonzept für Stipendien

In Niedersachsen finanziert die Pharmaindustrie rheumatologische Weiterbildung mit

Öffentliche Gesundheit

BVÖGD sieht Zuschnitt des BIPAM kritisch

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Gelungene Morgenroutine

MFA geben Tipps: So lässt es sich stressfrei in den Praxistag starten

Aktinische Keratosen und Plattenepithelkarzinome

Weißer Hautkrebs: Update zu Diagnostik und Therapie

Neue Spenderauswahl bei Transplantation möglich

Charité gelingt „zweite HIV-Heilung“

Lesetipps