Behörden-Hochzeit

DIMDI und BfArM sollen fusionieren

Veröffentlicht: 17.07.2019, 17:30 Uhr

BERLIN. Das in Köln beheimatete Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) und das in Bonn ansässige Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sollen zusammengelegt werden.

Die Fusion finde voraussichtlich im zweiten Quartal 2020 statt, erklärte eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) auf Anfrage.

DIMDI und BfArM arbeiten als nachgeordnete Behörden des BMG. Das DIMDI mit 150 Mitarbeitern ist verglichen mit dem BfArM mit 1100 Beschäftigten ein eher kleines Institut. Eine Zusammenlegung berge Synergien, hieß es. (hom)

Mehr zum Thema

Ärztliche Vergütung

Honorar-Einigung in Nordrhein steht

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Aufs hausärztliche Bauchgefühl ist Verlass

Diagnose

Aufs hausärztliche Bauchgefühl ist Verlass

Warum Körperzellen beim Krebs plötzlich bösartig werden

Maligne Transformation

Warum Körperzellen beim Krebs plötzlich bösartig werden

Was bringt Sport bei Krebs?

„ÄrzteTag“-Podcast

Was bringt Sport bei Krebs?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden