Krankenhausreport

DKG weist finanzielle Motive zurück

Veröffentlicht: 21.07.2017, 17:33 Uhr

BERLIN. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hadert mit dem Krankenhausreport der Barmer. "Wer über regionale Unterschiede und die damit verbundene Unterstellung finanzieller Vorteilsnahme seitens der Kliniken spekuliert, bewegt sich argumentativ auf sehr dünnem Eis", heißt es in einer Mitteilung der DKG.

Die Barmer hatte in ihrem Report aufgelistet, dass sich die Abrechnung der geriatrischen frührehabilitativen Komplexbehandlung zwischen 2006 und 2015 fast verdreifacht hatte. Bei 14 Behandlungstagen ergeben sich im Vergleich zur Reha Mehrkosten von 950 Euro. Die DKG weist auf das hohe Durchschnittsalter der Patienten hin. (chb)

Mehr zum Thema

Vier Millionen Meldungen

Klinische Krebsregister: Es läuft!

Virtuelle Realität

Plädoyer für VR-Therapie auf Kasse

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Darum ist networking für junge Ärzte wichtig

„Ärztetag“-Podcast vom DKK

Darum ist networking für junge Ärzte wichtig

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Schlafmediziner

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden