Berufspolitik

EU-Parlament berät über längere Babypause

Veröffentlicht:

BRÜSSEL/BERLIN (bee). Das EU-Parlament berät über eine Verlängerung des Mutterschutzes auf mindestens 20 Wochen. Die EU-Kommission hatte den Parlamentariern zuvor vorgeschlagen, den Mutterschutz auf 18 Wochen festzulegen. In dem Entwurf wird außerdem ein obligatorischer Vaterschaftsurlaub von zwei Wochen auch für unverheiratete Paare vorgeschlagen.

In Deutschland stößt der Vorschlag weiter auf Kritik: Die Familienpolitiker der CDU halten den Mutterschutz von 14 Wochen nach der Geburt sowie eine darauf folgende Elternzeit von bis zu drei Jahren für ausreichend.

Mehr zum Thema

Nach Rücktritt

KV-Vorstand in Berlin neu gewählt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug