Berufspolitik

Endokrinologen in Sorge um ihre Zukunft

Veröffentlicht: 12.01.2011, 17:12 Uhr

BERLIN/REGENSTAUF (eb). Die Endokrinologen machen sich große Sorgen um ihrer Zukunft. Der Umbau des Gesundheitssystems benachteilige die universitäre Endokrinologie erheblich und führe zu Fehlbehandlungen, heißt es in einem Appell, den die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) an Entscheidungsträger in Medizin, Politik, Forschung und Gesundheitswesen richtet.

Eine kostendeckende Krankenversorgung in der Universität sei derzeit kaum mehr zu erreichen. Die Folge sei ein Stellenabbau und damit mittelfristiger Mangel an Endokrinologen sowie ein Verlust exzellenter Forschungszentren.

Mehr zum Thema

Bewertungsausschuss

Kaum Spielraum bei den Honoraren durch Morbidität

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bevölkerung unter der Lupe: Den höchsten Anteil an Herzerkranken gibt es weiterhin in den neuen Bundesländern.

Ischämische Herzerkrankung

Wo es besonders viele Herzkranke gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden