Bundestag

Experten diskutieren Personaluntergrenzen in der Pflege

Veröffentlicht:

BERLIN. Das Vorhaben der Koalition, die Pflege im Krankenhaus durch die Festlegung von Personaluntergrenzen zu stärken, nimmt parlamentarisch Fahrt auf. Der Gesundheitsausschuss beschloss am Mittwoch, am 17. Mai eine Anhörung zum Thema anzusetzen. Die Regelung soll als Änderungsantrag an den Gesetzentwurf zur Modernisierung der epidemiologischen Überwachung übertragbarer Krankheiten angedockt werden.

Am gleichen Tag ist der Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln Thema einer weiteren Anhörung. Basis dafür sind konträre Anträge der Opposition: Die Linksfraktion fordert ein Verbot dieses Versandhandels, die Grünen schlagen vor, ein solches Verbot nicht weiter zu verfolgen. In der Koalition ist das Vorhaben des Bundesgesundheitsministeriums Ende März am Widerstand der SPD vorläufig gescheitert.(fst)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

„Team Medical Liaison Officer“

Thüringer Chefarzt steht bei der Fußball-EM dem englischen Team zur Seite

Rheinland-Pfalz

Pflegeverband würdigt Einsatz Dreyers für Landespflegekammer

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Herzinsuffizienz

Das hausärztliche ABC zur HFpEF

Lebererkrankungen

17 hepatotoxische Medikamente in Studie identifiziert

S3-Leitlinie

So hilft die neue Osteoporose-Leitlinie in der Praxis

Lesetipps
Ein Herz im 3-D-Modell

© PhotoArtBC / stock.adobe.com

Rechtssymposium des G-BA

Kritik an Lauterbachs Herzgesetz ebbt nicht ab

Prof. Dr. med. Jürgen Windeler, Arzt und Professor für Medizinische Biometrie und Klinische Epidemiologie, in der Redaktion der Ärzte Zeitung in Berlin.

© Marco Urban für die Ärzte Zeitung

Jürgen Windeler im Interview

„Das Gesundes-Herz-Gesetz ist völlig gaga!“