Schleswig-Holstein

Fördergeld für 98 neue Pflegestellen

Veröffentlicht: 21.08.2018, 13:39 Uhr

KIEL. 21 Krankenhäuser in Schleswig-Holstein haben im vergangenen Jahr 98 neue Stellen in der Pflege mit finanzieller Unterstützung der gesetzlichen Krankenkassen geschaffen. Das finanzielle Volumen dafür betrug 4,1 Millionen Euro.

Allerdings haben nach Angaben des Ersatzkassenverbandes nur 38 Prozent der anspruchsberechtigten Kliniken im nördlichsten Bundesland die Schaffung zusätzlicher Pflegestellen vereinbart. Bundesweit wurden durchschnittlich 54 Prozent der in Frage kommenden Krankenhäuser gefördert.

Das Pflegestellen-Förderprogramm ist Bestandteil des Krankenhausstrukturgesetzes. Mit finanzieller Unterstützung der Kassen können Kliniken neue Pflegestellen schaffen oder Teilzeitstellen aufstocken.

Für den Zeitraum 2016 bis 2018 stehen dafür bundesweit bis zu 660 Millionen Euro zur Verfügung. (di)

Mehr zum Thema

Kommentar zum UKSH

Streiken in SARS-Zeiten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Masernschutzgesetz startet: Was Sie wissen müssen

Ab 1. März

Masernschutzgesetz startet: Was Sie wissen müssen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden