GKV-Gehälter: Spitzeneinkommen für Doppel-Chef

NEU-ISENBURG (HL). Doppelfunktionen in der GKV sind besonders attraktiv: Spitzenreiter war 2010 Hans-Joachim Röminger.

Veröffentlicht:

Als Chef der angeschlagenen BKK für Heilberufe wurden seine Bezüge um 50.000 auf 86.000 Euro gekürzt, dafür wurde sein Gehalt als Vorstand der pronova BKK um den gleichen Betrag auf fast 200.000 Euro aufgestockt.

Er verdient mehr als der Vorstandsvorsitzende der seit Jahren erfolgreichen Techniker Krankenkasse, Professor Norbert Klusen, der auf 278 160 Euro kommt. Sein Gehalt stieg um 8000 Euro.

Um 5000 auf 241.000 Euro aufgestockt wurde auch das Gehalt von Professor Herbert Rebscher (DAK), obwohl die Kasse einen Zusatzbeitrag erhebt.

Ingo Kailuweit, Chef der KKH Allianz, die einen Zusatzbeitrag von acht Euro erhebt, verbuchte einen Zuwachs von 1,4 Prozent auf knapp 225.000 Euro.

Die Chefin der größten Kasse, der Barmer GEK, Birgit Fischer, bekam 210.000 Euro.

Mehr zum Thema

Pandemie

BARMER verzeichnet steilen Anstieg bei Corona-AU

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Krankschreibungen wegen Corona haben zuletzt deutlich zugenommen, so eine aktuelle Analyse der BARMER.

© Goldmann/picture alliance

Pandemie

BARMER verzeichnet steilen Anstieg bei Corona-AU