Krankenkassen

GKV verzeichnet in Hamburg steten Zulauf

Mehr als 1,6 Millionen Menschen in der Hansestadt sind gesetzlich versichert. Der Ersatzkassenverband als Marktführer glaubt, den Grund zu kennen.

Veröffentlicht: 20.08.2020, 15:06 Uhr

Hamburg. Die gesetzlichen Krankenkassen versichern in Hamburg immer mehr Menschen: Zur Jahresmitte 2020 kletterte ihre Zahl um weitere 19.000 auf nun über 1,6 Millionen Menschen in der Hansestadt (plus 1,2 Prozent). Es war das 16. Jahr in Folge mit einer steigenden Versichertenzahl in Hamburg. Allein 13.000 neue Versicherte verzeichnen die Ersatzkassen, die damit ihren Status als Marktführer festigen. Mit jetzt rund 939.000 Versicherten weisen sie einen Marktanteil von 58 Prozent auf.

Den hohen Anteil führt vdek-Landeschefin Kathrin Herbst auch auf die vielen regionalen Versorgungsverträge zurück. Insgesamt gibt es 195 solcher Vereinbarungen in Hamburg, etwa zur Behandlung von Prostatakrebs, zur Bekämpfung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder zur Versorgung älterer Menschen im Quartier. Zum Teil sind dies exklusive Verträge einzelner Ersatzkassen, zum Teil im vdek-Verbund oder mit anderen Partnern geschlossen. (di)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen