Gröhe auf USA-Besuch

Globale Gesundheitspolitik im Fokus

Veröffentlicht:

BERLIN/WASHINGTON. Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) ist am Montag in die USA gereist. Im Mittelpunkt des bis Freitag andauernden Besuchs stehen Gespräche über die globale Gesundheitspolitik.

"Die Reise dient unter anderem dem Austausch über den gemeinsamen Kampf gegen globale Gesundheitsgefahren", teilte das Ministerium mit.

Seiner amerikanischen Amtskollegin Sylvia Mathews Burwell werde Gröhe in Washington die gesundheitspolitischen Schwerpunktthemen der deutschen G-7-Präsidentschaft - unter anderem Antibiotika-Resistenzen und Konsequenzen aus dem Ebola-Ausbruch - erläutern.

Darüber hinaus wird der Minister die Infektionsschutzbehörde in Atlanta, das Krebsforschungszentrum Lombardi Cancer Center sowie verschiedene Pharmaunternehmen besuchen.So werden Gröhe und seiner Delegation bei der "Medtronic Inc" in Minneapolis (Minnesota) Neuerungen im Bereich der Gehirnschrittmacher erläutert.

Das Unternehmen "3 M" hat die Besucher zu einem Erfahrungsaustausch über Software zur Qualitätssicherung im Gesundheitswesen eingeladen. (jk)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Person am Meer, in der Hand eine Schutzmaske.

Infektiologenkongress

Corona: Sommer, Sonne, Delta-Variante?

Wie viel sollen Menschen für die Pflege ihrer Angehörigen zahlen müssen? Der Gesetzgeber will den Betrag deckeln – wohl aber nicht vollständig.

Länderkammer

Bund soll mehr Geld für Pflege berappen