Staatsdienst

Griechen wollen tausende Ärzte einstellen

Veröffentlicht: 07.04.2015, 08:23 Uhr

ATHEN. Griechenland will trotz seiner Finanzprobleme mehr Mediziner im staatlichen Gesundheitswesen beschäftigen.

4500 neue Ärzte, Pfleger und andere Fachkräfte sollen eingestellt werden, kündigte Ministerpräsident Alexis Tsipras am Donnerstag bei einem Besuch des Gesundheitsministeriums in Athen an. Damit solle der akute Personalmangel behoben werden.

Seine Regierung werde mit ihrer geplanten Modernisierung des Gesundheitssektors einen Teil der Sparmaßnahmen, die in den vergangenen Jahren beschlossen worden waren, rückgängig machen.

Zudem werde sie die Korruption und Betrügereien in diesem Bereich energisch bekämpfen, sagte Tsipras. (dpa)

Mehr zum Thema

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

GAVI-Impfgipfel

Milliarden-Regen und Kritik an Merkel

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden