Pflege

In Brandenburg entstehen mobile Pflegestützpunkte

Veröffentlicht:

POTSDAM (ami). Das Flächenland Brandenburg erwägt zur Pflegeberatung in dünn besiedelten Regionen mobile Pflegestützpunkte einzurichten. Die ersten drei fixen Pflegestützpunkte des Landes sollen in Erkner, Neuruppin und Eisenhüttenstadt entstehen.

Entsprechende Errichtungsbescheide hat das Gesundheits- und Sozialministerium Brandenburg Anfang April an die Pflegekassen versandt. "Damit haben wir einen wichtigen Baustein dafür gelegt, dass künftig aus einer Hand unabhängig und umfassend zum Thema Pflege beraten wird und die erforderlichen Hilfen aufeinander abgestimmt in Anspruch genommen werden können", sagte Ministerin Dagmar Ziegler (SPD).

Mehr zum Thema

Gesundheitspolitischer Sprecher der Linksfraktion

Brandenburger Landtag: Vom Plenum zurück ans Pflegebett?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Viele positive Reaktionen auf Karl Lauterbachs Nominierung zum Bundesgesundheitsminister. Aber auch große Erwartungen.

© Michael Kappeler/dpa

Gesundheitsfachleute zum neuen Gesundheitsminister

„Wir als Ärzteschaft wissen, was wir an Lauterbach haben“

Scholz bringt Wissenschaft gegen Populismus in Stellung

© Michaela Illian

Leitartikel zum neuen Gesundheitsminister

Scholz bringt Wissenschaft gegen Populismus in Stellung