Berufspolitik

Initiative "Still geboren" ausgezeichnet

Veröffentlicht:

HAMBURG (di). Die Initiative "still geboren" des Hamburger Albertinen-Krankenhauses ist mit dem ersten Platz des Christlichen Gesundheitspreises ausgezeichnet worden. Die Initiative ermöglicht eine langfristige Begleitung von Eltern und Angehörigen, deren Kinder während der Schwangerschaft oder Geburt sterben. Der Preis wurde beim Christlichen Gesundheitskongress in Kassel erstmalig vergeben. Entstanden ist "still geboren" 1996 aus der Erfahrung heraus, dass viele Eltern in der Situation einer Totgeburt auf sich allein gestellt sind und in ihrem Umfeld wenig Unterstützung finden.

Mehr zum Thema

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Sächsische Gesundheitsministerin

AfD-Demo vor Köppings Haus gestoppt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron