Kommentar – Kommentar zu Prävention im Tarifvertrag

Investition in Gesundheit

Von Wolfgang van den BerghWolfgang van den Bergh Veröffentlicht:

Firmen setzen immer häufiger auf die Gesundheitsförderung ihrer Mitarbeiter. Banken, oft gescholten, gehen mit gutem Beispiel voran. So fördert etwa die Deutsche Bank den Betriebssport an 100 Standorten.

Die ING-DiBa setzt nun neue Maßstäbe, in dem sie ein Gesundheitsbudget tarifvertraglich vereinbart. Alle 4000 Mitarbeiter erhalten 300 Euro pro Jahr – für Mitgliedsbeiträge in Sportvereinen oder Fitnessstudios. Die Pflege Angehöriger wird mit 150 Euro pro Monat bezuschusst. Gesamtkosten: fast drei Millionen Euro! Die Förderungen der Prävention in Betrieben nach den Vorschriften des Präventionsgesetzes wirken dagegen mickrig: Es sind genau zwei Euro.

Der Unterschied zwischen gesetzlichem Zwang für alle und freiwilliger Kür beläuft sich so gesehen auf den Faktor 150! Diese frappierende Diskrepanz offenbart auch, in welch hohem Maße langfristig denkende Unternehmen bereit sind, in die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit ihrer Mitarbeiter zu investieren. So wird auch offenkundig, wie schwer der Gesetzgeber sich bei der Entwicklung des Präventionsgesetzes getan hat, die vielfältigen Widerstände der Bremser zu brechen.

Übrigens: Daimler zahlt Mitarbeitern 200 Euro Bonus pro Jahr, wenn sie selten krank sind.

Mehr zum Thema

Schleswig-Holstein

Mobile Teams impfen sich durch den Norden

Abrechnungstipp

Schutzimpfungen nach GOÄ korrekt abrechnen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Person am Meer, in der Hand eine Schutzmaske.

Infektiologenkongress

Corona: Sommer, Sonne, Delta-Variante?

Wie viel sollen Menschen für die Pflege ihrer Angehörigen zahlen müssen? Der Gesetzgeber will den Betrag deckeln – wohl aber nicht vollständig.

Länderkammer

Bund soll mehr Geld für Pflege berappen