Krankenkassen

KKH Allianz schafft Zusatzbeitrag ab

Von 1. März an erhebt die KKH Allianz keinen Zusatzbeitrag mehr. Leistungen sollen den Versicherten dadurch nicht entfallen.

Veröffentlicht:

HANNOVER (jvb). Die Versicherten der KKH Allianz müssen von 1. März 2012 an keinen Zusatzbeitrag mehr bezahlen.

Damit schafft die Kasse den zusätzlichen Beitrag in Höhe von acht Euro monatlich zwei Jahre nach seiner Einführung wieder ab, teilt sie auf ihrer Internetseite mit. Leistungen würden nicht gekürzt.

Dem Verzicht hat inzwischen auch das Bundesversicherungsamt zugestimmt. Bereits Mitte Dezember hatte der Verwaltungsrat der Kasse beschlossen, den Zusatzbeitrag zu streichen.

Als Begründung hatte der Vorstand damals angegeben, für 2011 einen Haushaltsüberschuss von 140 Millionen Euro zu erwarten.

Auch für 2012 gehe die Kasse von einem "deutlich zweistelligen Millionenplus" aus, schreibt sie in einer Mitteilung.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Gesundheitsministerkonferenz will mehr Gelegenheiten für das Corona-Impfen schaffen – so auch in Apotheken.

© ABDA

GMK-Beschluss

Gesundheitsminister wollen Corona-Impfungen in Apotheken

Bei aggressiven Patienten hilft nur Deeskalation: Dabei sollten die MFA ruhig, aber bestimmt Grenzen setzen.

© LIGHTFIELD STUDIOS / stock.adobe.com

Tipps

Die richtige Kommunikation mit schwierigen Patienten