KV Niedersachsen und Kreise in Sorge um Sicherstellung

Veröffentlicht:

HANNOVER (cben). Die KV Niedersachsen (KVN) und der Niedersächsische Landkreistag (NLT) wollen gemeinsam "eine wohnortnahe, flächendeckende und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung für die Bevölkerung" sicherstellen.

"Angesichts der Verschärfung der Versorgungsprobleme streben beide Institutionen eine strategische Partnerschaft an", sagte der Hauptgeschäftsführer der KVN, Mark Barjenbruch. Wichtig sei es, vor Ort darauf hinzuwirken, attraktivere Bedingungen für ansiedlungswillige Haus- und Fachärzte zu schaffen.

Daneben wollen sich beide Akteure auf Landesebene dafür einsetzen, dass die Rahmenbedingungen für die ärztliche Versorgung verbessert werden. Das gelte etwa für Weiterbildungsmöglichkeiten an regionalen Krankenhäusern.

Ziel ist es, die ambulante und stationäre Grund- und Regelversorgung auch in Regionen mit sinkenden Einwohnerzahlen zu stärken. "Dazu zählt nach unserer Auffassung die Stärkung der Hausärzte, die Entlastung von bürokratischen Aufgaben für Praxen und Kliniken und der Aufbau einer flexiblen Rund-um-die-Uhr-Notfallversorgung", erläuterte Dr. Hubert Mayer vom NLT.

Er regte an, gemeinsam mit der KV Informationsveranstaltungen in Landkreisen anzubieten, um die jeweilige medizinische Infrastruktur zu erörtern und passgenaue Lösungen vor Ort zu finden.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Debatte beim Medizinischen Fakultätentag

Klima und Gesundheit: Alle Fachrichtungen der Medizin sind betroffen

Ambulante Kardiologie

Herz-CT: DEGAM warnt vor Überdiagnostik

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps