Krankenkassen

Kassen in Hessen stützen Selbsthilfe mit 2,9 Millionen

Veröffentlicht: 06.04.2010, 17:49 Uhr

FRANKFURT/MAIN (ine). Krankenkassen in Hessen fördern Selbsthilfegruppen in diesem Jahr mit 2,9 Millionen Euro. 749 Förderanträge liegen vor, die Antragsfrist endete am 31. März. Wie der Verband der Ersatzkassen mitteilt, haben im vergangenen Jahr knapp über 1000 Selbsthilfegruppen für Patienten mit chronischen Erkrankungen eine pauschale Förderung von der Arbeitsgemeinschaft GKV-Selbsthilfeförderung in Hessen erhalten. Anträge auf Förderung können jedes Jahr bei den Krankenkassen und deren Verbänden angefordert werden.

Weitere Informationen im Internet unter www.GKV-Selbsthilfefoerderung-he.de. Rückfragen sind unter der Hotline 0800/0201112 möglich.

Mehr zum Thema

Zahngesundheit

Deutlich mehr Karies bei Kindern als angenommen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Erhöhtes Risiko

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden