Kliniken drohen Schmidt mit Generalstreik

BERLIN (ble). Der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum, hat dem Bundesgesundheitsministerium mit drastischen Protestmaßnahmen gedroht, sollte dieses bereits zugesagte Finanzhilfen wieder zurücknehmen.

Veröffentlicht:

Hintergrund sind aktuelle Änderungsanträge des Ministeriums am Hilfspaket für die Kliniken in Höhe von 3,5 Milliarden Euro. Die DKG sieht darin eine teilweise Rücknahme der Zusagen verankert.

Die Anträge seien von einer "krankenhausfeindlichen Grundstimmung geprägt", sagte Baum bei der Vorstellung eines überarbeiteten Online-Klinikführers. So sei vorgesehen, dass die versprochenen Gelder für die Tarifsteigerungen an anderer Stelle verrechnet werden sollen.

Angesichts des "Affronts" durch das Ministerium müsse man nun alle Möglichkeiten an Reaktionen "durchdeklinieren". Baum nahm dabei ausdrücklich das Wort Generalstreik in den Mund.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Volle Transparenz für den Bürger

Lesen Sie dazu auch: DKG startet überarbeiteten Krankenhauswegweiser

Mehr zum Thema

Belastung durch Personalausfälle

Appell an Bürger: Telefon-AU nutzen, Personal schützen

Nachruf

Professor Michael Illert gestorben

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Essen nach der Uhrzeit: Beim periodischen Fasten lassen sich offenbar bessere Diät-Ergebnisse erzielen.

© dusk / stock.adobe.com

Diät

Periodisches Fasten lässt wohl mehr Kilos purzeln

Eine Therapie mit kontinuierlichem Atemwegsüberdruck (CPAP) normalisiert häufig den nächtlichen Blutdruck und kann damit auch das Blutdruckmanagement erleichtern.

© Amy Walters / stock.adobe.com

Kollegenrat

Warum Ärzte Herzkranke auch nach dem Schlaf fragen sollten

Dr. Ralph von Kiedrowski ist mit seiner Praxis komplett digital aufgestellt. Aber einen TI-Anschluss lehnt er bisher ab.

© Porträt: BVDD | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

Dermatologe von Kiedrowski: Die dunkle und die helle Seite der Digitalisierung